Bitten an feinstoffliche Wesen Wenn   Sie   gewisse   feinstoffliche   Wesen   rufen,   die   Ihnen   helfen   sollen,   ist   das   oft   mit   Gefahren   verbunden.   Wenn Sie   spezielle   Wesen   anrufen,   z.B.   “IVAR”   und   zeichnen   sein   Zeichen   (siehe   unten)   in   die   Luft,   dann   können   Sie sicher   sein,   dass   Ivar   oder   einer   seiner   Helfer   antwortet   und   Sie   unterstützt.   Ivar   hilft   Ihnen   bei   der   Beseitigung   Ihrer Leidenschaften.   Für   die   Wunscherfüllung   wäre   “KOFAN”   ein   geeigneter Ansprechpartner   und   für   die   Glückseligkeit “BATIRUNOS”. Auch hier sollten Sie sein Zeichen malen, damit klar ist, wen Sie meinen. Manche   meinen   jedoch,   dass   sie   niemand   speziell   rufen.   Sie   suchen   den   Kontakt   zu   einem   höheren   Wesen   und machen   noch   dazu   eine   spezielle   Handlung,   z.B.   Anrufungen,   Zeremonien   oder   Rituale,   die   sie   aus   Büchern kennen. In   diesen   Fällen   sind   Sie   fast   immer   in   Kontakt   mit   ganz   niederen   Wesen.   Wenn   diese   Ihnen   einen   Gefallen erfüllen,   sind   Sie   denen   gegenüber   verpflichtet   und   das   zwingt   Sie   meist   in   die   Dunkelheit   oder   in   extrem   niedere Schwingungen.   Diese   halten   sich   gerne   sehr   lange   bei   Ihnen,   so   dass   Sie   Probleme   bekommen,   sich   wieder   aus den Fängen dieser niederen Wesen zu befreien. Deshalb ist von solchen Maßnahmen strikt abzuraten. Wenn   Sie   sich   mit   den   Genien   (auch   Engel   genannt)   verbinden   (siehe   unten)   sind   die   Farben   wichtig,   in   denen   Sie die   Zeichen   malen.   Auch   wenn   Sie   ein   Zeichen   nur   gedanklich   malen,   sollten   Sie   zumindest   die   Farbe   des Zeichens vorher ansagen. Manche Namen weichen ab von denen, die Bardon genannt hatte. Zum Vergrößern der Zeichen bitte mit dem Cursor auf das Zeichen klicken. Zum Entfernen der Vergrößerung bitte mit dem Cursor auf die Vergrößerung klicken oder auf das nächste Zeichen. IVAR    (Erdgürtelzone    Nr.    147;    3°,    Löwe,    Farbe:    gold)    -    Ivar    gibt    dem    Magier   Auskunft    über    die Entstehung   von   Leidenschaften   und   über   deren   Verankerung   im   Astralkörper.   Im   Zusammenhang damit   lernt   der   Magier   auch   den   tiefen   geheimen   Sinn   sämtlicher   Leidenschaften   kennen,   die   als   Mittel zum   Zweck   dienen   und   zur   Stärkung   des   Willens   und   anderer   magischer   Kräfte   beitragen   sollen.   Von Ivar    erfährt    der    Magier,    wie    durch    magische    Hilfsmittel    und    andere    Anleitungen    Leidenschaften beherrscht   und   in   entgegengesetzte   positive   Eigenschaften   transmutiert   werden   können.   Die   von   dieser   Intelligenz empfohlenen   Praktiken   kann   der   Magier   als   HIlfsmittel   für   jene   sich   auf   dem   Wege   der   magischen   Entwicklung befindlichen   Schüler   anwenden,   die   gewisse   Leidenschaften   besitzen   und   ihrer   nicht   Herr   werden   können.   Vgl. Franz   Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im   Breisgau,   ISBN   3-7626- 0005-8, Seite 193 KOFAN   (Erdgürtelzone   Nr.   255;   21°,   Skorpion,   Farbe:   rot)   -   Wer   sich   mit   aufrichtigem   Herzen   an diesen   Vorsteher   wendet,   dem   erfüllt   er   nach   Möglichkeit   alle   Wünsche.   Seine   Besonderheit   liegt darin,   schlechte   Lebenslagen   in   gute   zu   verwandeln   und   dem   Menschen   ein   zufriedenes   Dasein   zu schaffen.   Dem   Magier   nennt   Kofan   Mittel   und   Wege   zur   Verbesserung   der   eigenen   Lebenslage   und teilt   ihm   mit,   inwieweit   sein   Schicksal   karmisch   bedingt   ist   und   inwieweit   die   Göttliche   Vorsehung   ein Eingreifen   zulässt.   Da   aber   größtenteils   der   Magier   selbst   Herr   des   Schicksals   ist,   handelt   es   sich   um Schicksale   anderer   Menschen,   denen   der   Magier   durch   Dazutun   dieses   Vorstehers   Trost   und   Hilfe   bringen   kann. Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im   Breisgau,   ISBN   3- 7626-0005-8, Seite 221 BATIRUNOS   (Erdgürtelzone   Nr.   285;   21°,   Schütze,   Farbe:   blau)   -   Glückseligkeit,   Friede,   Lust und   Wonne   den   Menschen   zu   bereiten,   gehört   zu   den   Aufgaben   dieses   Vorstehers.   Alles,   was zur   Freude   des   Menschen   beitragen   kann,   wird   von   diesem   Inspirator   der   Glückseligkeit   und durch   seine   Diener   geschaffen. An   Batirunos   in   dieser   Richtung   gestellte   Fragen   wird   ein   Magier zu    seiner    vollsten    Zufriedenheit    beantwortet    erhalten.    Vgl.    Franz    Bardon:    Die    Praxis    der magischen Evokation, Verlag Hermann Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 227 FORSTETON   (Erdgürtelzone   Nr.   371;   17°,   Fische,   Farbe:   blau)   -   Kinderlosen   -   unfruchtbaren   -   Frauen-Magierinnen erteilt   dieser   Vorsteher   Ratschläge,   durch   deren   Befolgung   sie   fruchtbar   werden.   Er   nennt   ihnen   Mittel und    Wege,    damit    sie    schon    im    vorhinein    das    Geschlecht    des    zu    gebärenden    Kindes    bestimmen können.   Auf    Wunsch    behebt    Forsteton    die    Gefühlskälte    bei    Mann    und    Frau    und    hebt    enorm    die Sexualkraft.   Die   Methoden   dieses   Vorstehers   ermöglichen   es   dem   Magier,   sich   die   geistige   Frische   und Sexualkraft   eines   Jünglings   bis   in   Greisenalter   zu   erhalten.   Wenn   bei   einem   Magier   die   Sexualkraft nachlässt,   er   sie   aber   aus   irgendeinem   Grunde   zu   heben   wünscht,   findet   er   in   Forsteton   nicht   nur   einen ausgezeichneten   Berater,   sondern   auch   einen   bereitwilligen   Helfer.   Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der magischen Evokation, Verlag Hermann Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 248 ASPADIT   (Erdgürtelzone   Nr.   29;   5°,   Widder,   Farbe:   rot)   -   ist   eine   sehr   angenehme   Intelligenz   und   lässt den   Magier,   wenn   dieser   es   wünscht,   Glück   im   Spiel,   bei   Wettbewerben,   beim   Eingehen   von   Wetten   u. dgl.   erreichen.   Auch   Handfertigkeit   im   Beruf,   in   der   Kunst   usw.   ist   durch   Aspadit   erreichbar.   Vgl.   Franz Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im   Breisgau,   ISBN   3- 7626-0005-8, Seite 162 YRGAMON   (Erdgürtelzone   Nr.   185;   11°,   Jungfrau,   Farbe:   braun)   -   Wünscht   der   Magier   in   geschäftlicher   Richtung Ansehen,    Erfolg,    Ehre    und    Reichtum    zu    erreichen,    so    kann    ihm    dieser    Vorsteher    mittels    seiner Untergebenen   sehr   an   die   Hand   gehen.   Ebenso   kann   er   dem   Magier   zu   großer   Geschicklichkeit   im   Beruf und   im   Handwerk   verhelfen.   Unter   besonderem   Schutz   dieses   Vorstehers   stehen   alle   Handwerker,   die mit   Metall,   namentlich   mit   Eisen,   zu   tun   haben,   z.B.   Techniker,   Konstrukteure,   Schlosser,   Schmiede, Mechaniker    usw.    Ist    ein    Magier    in    diesem    Beruf    tätig,    so    kann    er    mit    Hilfe    dieses    Vorstehers    der Erdgürtelzone    sehr    viel    erreichen.    Vgl.    Franz    Bardon:    Die    Praxis    der    magischen    Evokation,    Verlag Hermann Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 200 CORILON   (Erdgürtelzone   Nr.   107;   23°,   Zwilling,   Farbe:   hellbraun)   -   Dieser   Vorsteher   gilt   als   Beschützer   und   Helfer aller    Künstler,    die    für    die    Öffentlichkeit    arbeiten,    seien    es    nun    Sänger,    Bühnenkünstler    - Schauspieler    -,    Artisten,    Virtuosen    u.    dgl.    Wird    dieser    Vorsteher    gerufen,    so    ist    er    in    der angegebenen   Richtung   einem   jeden   insofern   behilflich,   als   er   ihn   durch   Inspiration   seine   Arbeit oder   seine   Kunst   zu   allseitiger   vollster   Zuriedenheit   ausführen   lässt.   Berufskünstler   macht   Corilon beim   Publikum   sehr   beliebt   und   sichert   gleichzeitig   auch   ihren   finanziellen   Erfolg.   Ist   der   Magier etwa    selbst    Bühnenkünstler    oder    will    er    jemand    anderem    in    dieser    Hinsicht    mit    Rat    und   Tat beistehen,    dann    wende    er    sich    mit    vollstem    Vertrauen    an    diesen    Vorsteher,    der    seinem    Wunsch    jederzeit nachkommen   wird.   Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 183 EGENTION   (Erdgürtelzone   Nr.   363;   9°,   Fische,   Farbe:   blau)   -   Alles,   was   sich   auf   das   Reisen   bezieht   und   mit   dem Reisen   im   Zusammenhang   steht,   gehört   zum   Machtbereich   dieses   Vorstehers.   Welcher   Magier sich   an   diese   Intelligenz   wendet,   hat   jederzeit   Glück   auf   Reisen,   alle   seine   Vorhaben   gelingen,   und gegen   alle   etwaigen   Unfälle   auf   Reisen,   ob   zu   Land,   zu   Wasser   oder   in   der   Luft,   ist   er   gefeit. Ebensowenig    kann    einem    Magier,    der    das    Siegel    dieses    Vorstehers    bei    sich    trägt,    ein Verkehrsunglück    zustoßen.    Vgl.    Franz    Bardon:    Die    Praxis    der    magischen    Evokation,    Verlag    Hermann    Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 246 NACHERON   (Erdgürtelzone   Nr.   220;   16°,   Waage,   Farbe:   grün)   -   überwacht   die   Gesundheit   und   die   Lebensdauer bei   sämtlichen   Tieren   auf   der   Erde.   Gleichzeitig   ist   er   auch   ein   Lenker   ihrer   Instinkte.   Deshalb bringt   er   den   Menschen   auf   sämtliche   Heilmethoden   und   Heilmittel   gegen   die   verschiedensten Erkrankungen   bei   Tieren.   Unter   seinem   Schutz   stehen   alle   Zoologen,   Tierärzte   und   Tierchirurgen, aber    auch    Tierbändiger.    Nacheron    bringt    den    Magier    bei    Erkrankungen    von    Tieren    auf    die verschiedensten    Mittel    und    Heilmethoden.   Auch    viele    magische    Praktiken,    die    sich    beim    Tier anwenden   lassen,   kann   dieser   Vorsteher   mitteilen.   Z.B.   dass   die   Melktiere   viel   Milch   geben,   wie   sie vor   Beeinflussungen   zu   schützen   sind   u.   dgl.   m.   Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag Hermann Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 210-211 AMILLES    (Erdgürtelzone    Nr.    242;    8°    Skorpion,    Farbe:    rot)    -    schützt    den    Menschen    vor    allen    ansteckenden Krankheiten   und   hält   ihn   dazu   an,   sich   entsprechend   zu   pflegen,   um   gegen   ansteckende   Krankheiten jederzeit    gefeit    zu    sein.    Ist    es    karmisch    bedingt    oder    gebietet    es    das    Schicksal,    so    lässt    dieser Vorsteher   eine   Erkrankung   durch   Infektion   zu.   Durch Amilles   lernt   der   Magier   viele   Schutzmittel   gegen die   verschiedensten   ansteckenden   Krankheiten   auch   vom   magischen   Standpunkt   aus   kennen.   Da   es aber   auch   eine   mentale   und   eine   astrale   Influenzierung   gibt,   so   kann   der   Magier   auch   in   dieser Richtung    von    Amilles    unterwiesen    werden,    wie    er    sich    durch    Aneignung    besonderer    magischer Praktiken   vor   negativen   astralen   Einflüssen   und   vor   Einwirkungen   negativer   Wesen   schützen   kann. Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im   Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 217-218 ERIMITES   (Erdgürtelzone   Nr.   268;   4°   Schütze,   Farbe:   blau)   -   Friede   auf   Erden   unter   den   Menschen   zu   verbreiten, gehört   zur   Mission   dieser   Intelligenz.   Ideale,   die   den   wahren   Frieden   des   Menschen   vertreten,   werden von   Erimites   geleitet   und   gestärkt.   Gerne   vertraut   dieser   Vorsteher   einem   Magier   an,   auf   welche   Weise gute   Einflüsse   durch   das Akashaprinzip   hervorgerufen   werden   können,   um   Friedensideen   aufkommen   zu lassen.   Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 224 ADON   (Erdgürtelzone   Nr.   238;   4°   Skorpion,   Farbe:   rot)   -   ist   ein   Hüter   der   Kinderliebe,   Mutterliebe,   Elternliebe   und alles   dessen,   was   eine   Familie   zusammenhält.   Mit   Hilfe   dieses   Vorstehers   kann   der   Magier   jeden   Zwist   und jede   Uneinigkeit   in   der   Familie   ebnen.   Adon   ist   bereit,   den   Magier   zu   belehren,   wie   er   durch   Aneignung verschiedener   Praktiken   allen   Zwist   in   jeder   Richtung   beheben   kann.   Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der magischen Evokation, Verlag Hermann Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 216   Bei   diesen   Intelligenzen   unterlasse   ich   es,   ihre   Erscheinungsform   genau   anzugeben.   Im   Laufe   der   Praxis   wird   dem wahren    Magier    jedes    zitierte    Wesen    so    erscheinen,    wie    es    seine    Charaktereigenschaften    bedingen.    Die Reihenfolge   der   Siegel   richtet   sich   nach   den   Tierkreiszeichen   und   ihren   Gradeinteilungen,   sowie   Einflüssen   der Elemente.   Bei   den   einzelnen   Intelligenzen   erwähne   ich   vor   allem   nur   einige   Haupteigenschaften,   denn   wie   schon gesagt,   ist   mit   den   üblichen   magischen   Fähigkeiten   jedes   Wesen   und   jede   Intelligenz   jeder   Sphäre   ausgestattet.   Im übrigen   hat   der   Magier   jederzeit   die   Möglichkeit,   eine   Intelligenz   selbst   zu   befragen,   in   welcher   Hinsicht   den Wünschen   des   Magiers   nur   aus   dem   Grunde   nicht   nachkommen   sollte,   weil   ihr   Einflussbereich   ein   anderer   ist,   so wird   sie   ihm   jene   Intelligenz   nennen,   die   seine   Wünsche   zu   erfüllen   imstande   ist.   Vgl.   Franz   Bardon:   Die   Praxis   der magischen Evokation, Verlag Hermann Bauer Freiburg im Breisgau, ISBN 3-7626-0005-8, Seite 160 Bei   jedem   Versuch   mit   Wesen   in   Verbindung   zu   kommen   verweise   ich   auf   die   Vorgehensweise   in   dem   Buch:   Franz Bardon:   Die   Praxis   der   magischen   Evokation,   Verlag   Hermann   Bauer   Freiburg   im   Breisgau,   ISBN   3-7626-0005-8. Dieses   Buch   ist   jetzt   in   einem   anderen   Verlag   erschienen.   Die   Vorgehensweise   der   Kontaktherstellung   (Evokation) sollte   der   in   dem   Buch   beschriebenen   entsprechen.   Zudem   sollten   auch   die   Vorsichtsmaßnahmen   ergriffen   werden, welche in dem Buch dargestellt sind. “Am besten ist, man betrachtet seine Bewusstseinsschulung als gesunde Geist- und Seelenhygiene. Wer   sich   mit   Magie   beschäftigt,   sei   es   aus   Neugierde,   Sensationslust   oder   um   irgendwelche   Erfolge   zu   erzielen, wird   mit   Sicherheit   scheitern.   Wer   dagegen   den   Weg   als   Ziel   sieht   und   ihm   folgt,   obwohl   er   nichts   erwartet,   wird irgendwann   merken,   dass   er   sich   verändert   hat.   Nicht   nur   seine   Persönlichkeit,   sein   ganzes   Leben   wird   anders werden.   Das   kann   nach   einem   Jahr   sein   oder   erst   nach   zehn   oder   zwanzig   Jahren   passieren.”    Emil   Stejnar:   Franz Bardon,   Tatsachen   und   Anekdoten   um   einen   Eingeweihten,   Magie   und   Mystik   im   3.   Jahrtausend,   ibera   verlag, wien, ISBN 978-3-85052-252-6, Seite 174
September Göttliche Gesetze: Gesetz des Einsseins
Special des Monats