Schwingungen Süchte, Leidenschaften, Begierden mit einer ganz einfachen Technik loslassen Beginnen   Sie   zu   lächeln.   Dies   ist   eine   der   höchsten   Schwingungen,   die   wir   im   Körper   erzeugen   können.   Das Gesetz   der   Schwingung   besagt,   dass   Sie   alles   verändern   können,   wenn   Sie   eine   hohe   Schwingung   beifügen.   Wie machen   Sie   es   beim   Kochen?   Sie   nehmen   Zutaten   und   kochen   diese   für   eine   längere   Zeit   und   dadurch   verändert sich das Gericht. Dieses Kochen ist die hohe Schwingung, die Sie brauchen, um es zu verändern. Wenn   Sie   bei   sich   etwas   grundlegendes   ändern   wollen,   brauchen   Sie   auch   eine   hohe   Schwingung.   Die   Freude   und das   Lächeln   sind   mit   die   höchsten   Schwingungen,   die   Sie   in   Ihrem   Körper   erzeugen   können.   Lächeln   Sie   und erzeugen   Sie   Freude   in   sich   und   damit   können   Sie   die   Süchte,   Leidenschaften,   Begierden   und   alles,   was   Sie   sonst wollen, einfach loslassen. Probieren Sie es aus. Vgl. Emil Stejnar: Das Schutzengelbuch, Wie erlangt man Kontakt mit den höheren Wesen, ibera verlag, wien, ISBN 978-3-85052-251-9 Mit dem Herzen sehen In   unserem   Körper   sind   Energiezentren,   auch   Chakras      genannt.   Je   nach   Wissenschaft   sind es   zwischen   7   und   11   Hauptchakras.   Um   die   Schwingungserhöhung   zu   schaffen,   haben   wir künftig   nur   noch   drei   Chakras.   Es   ist   dies   das   Kronenchakra.   Dies   ist   dort   gelegen,   wo   wir den   Mittelscheitel   hätten.   Dann   das   Stirnchakra.   Es   befindet   sich   mitten   auf   der   Stirn.   Das dritte   Chakra   ist   das   Kristallchakra.   Um   das   Kristallchakra   in   sich   zu   erzeugen   verbinden   Sie gedanklich    Wurzelchakra,    Nabelchakra,    Solarplexuschakra,    Herzchakra    und    Halschakra miteinander.   Durch   die   Verbindung   können   sie   besonders   hohe   Schwingungen   aufnehmen. Das   Kristallchakra   sehen   Sie   im   Bild   rechts   als   den   gelben   kristallförmigen   Bereich.   Es   ist unser neues Herzchakra und darin enthalten ist unsere eigene Blume des Lebens. Wenn   Sie   mit   dem   Herzen   sehen   wollen,   nutzen   Sie   jetzt   das   Kristallchakra.   Wenn   Sie   in   das   Kristallchakra hineinfühlen   und   an   jemanden   bestimmten   denken,   dann   fühlen   Sie   die   Schwingung   dieser   Person.   Die   meisten Menschen   spüren   hohe   Schwingungen   am   Kehlkopf   und   niedere   Schwingungen   in   der   Bauchgegend.   Denken   Sie an   ein   Kind   aus   Ihrer   Nachbarschaft   oder   aus   der   Familie   und   spüren   Sie   in   Ihr   Kristallchakra   hinein.   Sie   sollten jetzt   eine   hohe   Schwingung   spüren.   Denken   Sie   an   Tiere,   z.B.   Hunde.   Hunde   haben   zumeist   eine   sehr   hohe Schwingung.   Jetzt   denken   Sie   an   Ihre   Familienmitglieder   und   spüren   die   Schwingung.   Wenn   Sie   etwas   Übung haben   kommen   die   Schwingungen   recht   schnell.   Wenn   Sie   damit   noch Anfänger   sind,   braucht   es   schon   einige   Zeit, bis Sie die Schwingung spüren. Dann    überprüfen    Sie    die    Schwingung    von    Prominenten,    z.B.    den    Dalai    Lama,    den    Papst,    die    Queen,    das Oberhaupt    der    Familie    Rothschild,   Angela    Merkel    und    andere    Politiker.    Sie    können    die    Schwingungen    von Institutionen   erfühlen,   z.B.   die   europäische   Union.   Sie   können   von   allem,   was   Ihnen   einfällt,   die   Schwingung erkennen   und   wissen   dann,   was   von   denen   zu   halten   ist   und   wo   Sie   mit   denen   zusammenarbeiten   würden   oder   sie als wichtige Persönlichkeiten erkennen. Vgl. Kerstin Simoné: Thoth. Die Offenbarungen, Band I, Smaragd Verlag, ISBN 978-3-938489-67-3 Wenn   Sie   dabei   sind   und   Schwingungen   erkunden,   dann   fühlen   Sie   bitte   in   die   Schwingung   “Vollendung”.   Dies   ist die   Frequenz   Ihrer   Seele.   Wenn   Sie   wissen   wollen,   wo   Sie   schwingungsmäßig   stehen,   brauchen   Sie   nur   die Frequenz der Vollendung in sich zu erzeugen. Schwingungserhöhung durch vollkommene Gesundung des Körpers Sobald   Sie   beginnen   die   Schwingung   Ihres   Körpers   zu   erhöhen,   sollten   Sie   Ihren   Körper   komplett   gesunden. Mittels   der   Polarität   “Krankheit/Gesundheit”   haben   Sie   diejenige   Gegensätzlichkeit,   welche   bei   vielen   Menschen   die am   meisten   Wirkende   ist.   Sie   ist   bestimmend   in   deren   Leben.   Viele   spirituelle   Menschen,   welche   das   Erwachen oder   die   Erleuchtung   suchen,   sind   ältere   Menschen   und   bei   denen   wirken   oft   Polaritäten,   die   sich   als   schwere Krankheiten zeigen. Die folgende Methode hat folgende Vorteile: Sie können damit komplett gesund werden Sie können damit Polaritäten auflösen Sie können damit so lange leben, wie Sie wollen Die Technik ist ganz einfach. Machen   Sie   zwei   Meditationen   am   Tag,   die   jeweils   eine   Stunde   dauern.   Bei   der   ersten   Meditation   liegen   Sie   mit dem Kopf in Richtung Norden. Bei der zweiten Meditation liegen Sie mit dem Kopf in Richtung Süden. Wenn   Sie   mit   dem   Kopf   in   Richtung   Norden   liegen,   denken   Sie   an   Körperstellen   zwischen   Scheitel   und   Brust. Wenn Sie mit dem Kopf in Richtung Süden liegen, denken Sie an Körperstellen zwischen Brust und Fußsohlen. Diese beiden Meditationen machen Sie bis an Ende Ihres Lebens jeden Tag ohne Unterbrechnung. Meist   denken   Sie   dann   an   krankhafte   Stellen.   Denken   Sie   aber   nicht,   dass   Sie   da   krank   sind.   Denken   Sie   einfach nur    an    die    Stellen.    Das    ist    wichtig.    Sobald    Sie    an    eine    Stelle    im    Körper    denken,    leiten    Sie    Unmengen    an Lebensenergie dahin und damit gesundet der Körper. Vgl. Doreal: Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter, KOHA Verlag, ISBN 978-3-936268-25-6
Special des Monats